• Feuerwehr-Marbach
  • Feuerwehr-Marbach
  • Feuerwehr-Marbach

Seite Übersetzen

Abschlussübung der Modulausbildung Technische Hilfeleistung

Im Herbst 2016 wurde die Modulausbildung der Feuerwehr Marbach im Bereich Technische Hilfe fortgesetzt. Unterteilt in fünf Übungsabenden wurden die Themen Absturzsicherung und Technische Hilfe in Sonderlagen im Besonderen behandelt. Zum Abschluss des Ausbildungsmoduls fand eine Einsatzübung im Eichgraben statt.

abschluss_th_11

In dieser Übung wurden die an den vorherigen Ausbildungsabenden vermittelten Themen zur Handhabung von Handwerkzeugen und Hebekissen, das Retten und Selbstretten in Verbindung mit der  Absturzsicherung in vollem Umfang gefordert. Ziel war die sichere Anwendung des erlernten Wissens, da die Rettung verunglückter Personen aus speziellen Lagen (z.B. an Steilhängen) besondere Anforderungen an die Einsatzkräfte stellt und kompetente Vorgehensweisen erfordert. Dadurch sind solche Einsätze sehr personal- und zeitintensiv.

Die Einsatzübung zum Abschluss des Ausbildungsmoduls im Bereich Technische Hilfe stellte sich wie folgt dar.

Im Eichgraben zwischen dem Stadtteil Hörnle und Marbach Süd wurde ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen angenommen, bei dem das verunfallte  Fahrzeug an einem Steilhang zum Stehen kam und abzustürzen drohte. Zur Rettung angefordert wurde der Gerätezug der Feuerwehr Marbach, bestehend aus dem Vorausrüstwagen (kurz VRW), dem Rüstwagen 2 (kurz RW-2), sowie einem Löschfahrzeug (in diesem Fall dem LF20/16). Da sich die Einsatzlage als sehr schwierig herausstellte, wurden zur Unterstützung noch die Drehleiter sowie ein weiteres Löschfahrzeug nachgefordert.

Weil sich das Unfallfahrzeug an einem sehr steilen Hang im Waldgebiet befand, war es erforderlich, dass sich die rettenden Einsatzkräfte sicherten, um nicht selbst abzustürzen.

Eine der verunfallten Person, die unterhalb des Unfallfahrzeuges am Steilhang lag, wurde mit der Schleifkorbtrage durch Hilfe eines Flaschenzuges über die  Drehleiter gerettet. Die zweite, im Fahrzeug eingeklemmte Person, wurde mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit. Hier erfuhren die Übungsteilnehmer am eigenen Leib, dass sich die Arbeit mit den schweren Geräten am Steilhang als nicht leicht darstellt.

Die Ausbilder zeigten sich sehr zufrieden, da die teilnehmenden Einsatzkräfte das in den vorhergegangenen Übungsabenden erlernte Wissen tadellos umsetzen konnten und die Rettung trotz der großen Herausforderung zügig und koordiniert verlief.


abschluss_th_01abschluss_th_02abschluss_th_03

abschluss_th_04abschluss_th_05abschluss_th_06abschluss_th_07abschluss_th_08abschluss_th_09
abschluss_th_10abschluss_th_11abschluss_th_12abschluss_th_13abschluss_th_14

Letzter Einsatz

15.11.2017  um 13:26 Uhr  
B3  
Brandmelderalarm  mehr ...

Nächster Dienst

  • 27.11 Fahrübung, Schneeketten
  • 04.12 Erste Hilfe / FwDV 7
  • 11.12 Erste Hilfe / FwDV 7

Alle anzeigen ...

Feuerwehr Marbach App

ffm-app.png

Wir Leben Retten