• Feuerwehr-Marbach
  • Feuerwehr-Marbach
  • Feuerwehr-Marbach

Seite Übersetzen

Übung der Dekon-P Gruppe

Am Nachmittag des 16.04.2016 traf sich die Dekon-P Gruppe der Feuerwehr Marbach zu einer Sonderübung. In der vierstündigen Übung lernten die Teilnehmer alles über den sogenannten A-Einsatz. Bei A-Einsätzen handelt es sich um Gefahrguteinsätze, die mit Atomarer Strahlung zu tun haben.

img_1472

In einem kurzen theoretischen Unterricht erhielten die Kammeraden einen Einblick über die bei der Feuerwehr Marbach vorgehaltenen Messegeräte, dazu zählt z.B. das Dosisleistungsmessgerät. Im Anschluss wurde der Dekontaminationsplatz aufgebaut und die Vorgehensweise an einem praktischen Beispiel geübt. Bei diesem Dekontaminationsplatz wird ein Feuerwehrmann, der sich in der Gefahrenstelle bei einem A-Einsatz befand, mit einem Speziellem Messgerät vermessen, um zu schauen, ob er Gesundheitsschädliche Alpha- oder Beta-Strahlung (Teilchenstrahlung) auf der Kleidung oder der Haut trägt (Kontaminiert). Hier spielt der Faktor Zeit eine ganz besondere Rolle, der Messvorgang zieht sich über mehrere Minuten hin und muss mit äußerster Sorgfalt durchgeführt werden, denn eine Verschleppung also ein „befördern“ von strahlenden Teilchen vom Dekontaminierten in den sauberen Bereich muss verhindert werden. Auch muss eine Inkorporation der Teilchen, also eine Aufnahme in den Körper über die Atemwege, Haut oder Schleimhäute verhindert werden. Nach der Dekontamination muss der Feuerwehrangehörige sich duschen, hierzu hält die Feuerwehr Marbach ein Duschzelt und ein Aufenthaltszelt vor. Siehe Bericht (Fortbildung Dekon-P vom 21.11.2015).

Nach einer kurzen Pause wurde in einer weiteren Übung gezeigt, wie ein Feuerwehrkamerad aus einem CSA (ChemikalienSchutzAnzug) ausgezogen wird. Diese Anzüge kommen bei Gefahrguteinsätzen mit biologischen oder chemischen Stoffen zum Einsatz. Um den Teilnehmern zu zeigen, wie schnell man einen Stoff verschleppen kann, wurde der Reisverschluss des CSA mit nur unter Schwarzlicht sichtbaren Pulvern bestäubt. Anschließend wurde der Chemikalienschutzanzug von zwei weiteren Feuerwehrangehörigen ausgezogen und anschließen unter dem Schwarzlicht kontrolliert, wohin das Pulver verschleppt wurde.

Nach beenden der Übung wurden für das Jahr 2016 weitere Termin festgelegt, um den Umgang mit dem Dekon-P zu üben, damit im Falle eines Einsatzes mit Schlagkraft und Qualität der Einsatz erfolgreich abgearbeitet werden kann.

img_1471img_1472img_147320160416_13424720160416_13470620160416_13473420160416_13491620160416_13431520160416_134319

Letzter Einsatz

15.11.2017  um 13:26 Uhr  
B3  
Brandmelderalarm  mehr ...

Nächster Dienst

  • 20.11 Modul Gefahrgut 5
  • 21.11 Atemschutzstrecke LB
  • 27.11 Fahrübung, Schneeketten

Alle anzeigen ...

Feuerwehr Marbach App

ffm-app.png

Wir Leben Retten