• Feuerwehr-Marbach
  • Feuerwehr-Marbach
  • Feuerwehr-Marbach

Seite Übersetzen

Gemeinsame Übung der Führungsgruppen Marbach und Oberstenfeld am 19.11.2011

In einer gemeinsamen Übung probten die Führungsgruppen aus Marbach und Oberstenfeld die Zusammenarbeit. Mit Einbezogen in die Übung waren auch der ELW2 des Landkreises, sowie die Führungskräfte der umliegenden Feuerwehren Affalterbach, Benningen, Erdmannhausen, Murr.

Bei dieser Übung wurde ein Dachstuhlbrand im Seniorenstift Marbach angenommen, in dessen Folge durch die Verrauchung mehreren Personen im Dachgeschoss der Fluchtweg abgeschnitten war. Aufgabe der Feuerwehr war vorrangig die Menschenrettung über Drehleitern und im Innenangriff unter Atemschutz sowie die Brandbekämpfung. Die Lage erforderte die vollständige Evakuierung des Gebäudes.
 
fhrungsgruppe 1












Bei dieser Übung der Führungsgruppe war es nicht das Ziel, die Handhabung eines Strahlrohres zu üben, sondern vielmehr die Organisation und Kommunikation an einer größeren Einsatzstelle mit einem Einsatzleitwagen (ELW) zu trainieren. Dabei galt es, in Abstimmung mit dem Einsatzleiter, den Funkverkehr über 2m und 4m abzuwickeln, die Lage auf einer Lagekarte darzustellen und den Einsatzleiter bei der Leitung des Einsatzes zu unterstützen.
 
Deshalb waren die beteiligten Organisationen immer nur mit ihren Führungskräften vor Ort, die ihre jeweiligen Einheiten darstellten und die entsprechenden Lagen über Funk an die Einsatzleitung übermittelten.
 
fhrungsgruppe 2
 

















 
Teilnehmer waren die Feuerwehr Marbach, die den ersten Einsatzabschnitt an der Steigäckerstraße übernahm, mit den Aufgaben Menschenrettung und anschließend Brandbekämpfung. Die Abteilung Rielingshausen, verstärkt durch die Drehleiter aus Ludwigsburg und ein LF aus Benningen, übernahm den 2. Abschnitt in der Fohlenbergstraße, ebenfalls mit Menschenrettung und Brandbekämpfung. Dabei wurde die Führungsgruppe aus Oberstenfeld als Abschnittsleitung eingesetzt.
 
fhrungsgruppe 4
 













 
Als 3. Abschnitt wurden die Feuerwehren Erdmannhausen, Benningen und Murr zur Evakuierung des Gebäudes eingesetzt. Die Evakuierten wurden von Fahrzeugen des DRK in die Stadionhalle transportiert, welche als Notunterkunft für solche Fälle vorgesehen ist. Das DRK hat die Unterbringung in weitere Heimen des Landkreises organisiert. Um die Evakuierung zügig durchzuführen, wurde mit Unterstützung der Polizei für die DRK−Fahrzeuge eine Einbahnverkehr eingerichtet.
 
fhrungsgruppe 3
 














Da der ELW1 der Feuerwehr Marbach für die Koordination einer Einsatzstelle in dieser Größenordnung zu klein ist, wurde zügig der ELW2 des Landreises Ludwigsburg angefordert. Als dieser vor Ort war, zog die Führungsgruppe der Feuerwehr Marbach in den ELW2 um und die Einsatzleitung wurde von dort aus weitergeführt. Dabei zeigte sich, dass der ELW2 zu einer Entspannung und Beruhigung des Einsatzgeschehens führt.
 
Teilgenommen haben unter Leitung des 1. stellv. Kommandanten Veit Keim insgesamt 32 Angehörige der Führungsgruppen der Feuerwehren Marbach und Oberstenfeld, sowie Führungskräfte der Feuerwehren Affalterbach, Benningen, Erdmannhausen und Murr.
 
fhrungsgruppe 5 










 
Weiterhin hat der ELW2 mit dem Personal der Feuerwehr Ludwigsburg mitgewirkt, sowie Führungskräfte des Rettungsdienstes und des DRK sowie eine Streife der Polizei.
 
Im Anschluss an die Übung fand eine Nachbesprechung statt. Dabei war man sich einig, dass es wichtig ist, den ELW2 frühzeitig nachzufordern und die Zusammenarbeit zu üben. Die Übung wurde von allen Beteiligten als Erfolg bewertet. Im Anschluss bedankte sich Kommandant Schroth bei allen beteiligten Organisationen für Ihre Mitwirkung an dieser Übung. Mit einem gemeinsamen Mittagessen wurde die Übung dann beendet.

↑nach Oben↑

Letzter Einsatz

15.11.2017  um 13:26 Uhr  
B3  
Brandmelderalarm  mehr ...

Nächster Dienst

  • 20.11 Modul Gefahrgut 5
  • 21.11 Atemschutzstrecke LB
  • 27.11 Fahrübung, Schneeketten

Alle anzeigen ...

Feuerwehr Marbach App

ffm-app.png

Wir Leben Retten